B-Jugend siegt im Landesderby

Im dritten Spiel der Oberliga Ostsee Spree konnte unsere B – Jugend den ersten Saisonsieg einfahren. Und dies im Derby beim HC Empor Rostock. Nach Ablauf der Spielzeit gab es einen deutlichen und klaren 26:19 (13:9) Auswärtssieg für die Jungstiere in der Fiete Reder Sporthalle zu Rostock. Vom Start weg waren unsere Jungstiere die dominierende Mannschaft auf dem Parket. Einige taktische Umstellungen innerhalb der Mannschaft und ein sehr variables Abwehrkonzept stellten die Gastgeber immer wieder vor neue Probleme. Und so konnte unser Team mit 1:0 in Führung gehen, zwar konnten die Gastgeber ausgleichen, aber es war der Einzige im ganzen Spiel. Denn von da ab dominierten unsere Jungstiere. Über die Stationen 4:2 und 8:4 konnte sich unser Team, dank kluger Regie von Tim Schwass und Tim Steinmüller auf 4 Tore absetzen. Leider versäumten wir es in dieser Phase den Sack zu zumachen, vergaben zwei Siebenmeter und eine Reihe weitere Möglichkeiten. So hielten wir einen angeschlagenen Gegner weiter im Spiel. Halbzeitstand war dann 13:9 für unsere Jungs. Nach dem Wechsel mussten wir noch eine kleine Durststrecke überstehen. Durch eine 2 Minuten Zeitstrafe konnten die Gastgeber auf 11:13 verkürzen, aber es war nur ein kurzes aufflackern. Dann legten die Stiere wieder los. Eine stabile Abwehr um Regisseur Tilmann Leu mit einem starken Kaspar Kionke im Tor und im Angriff mit einem klug aufspielenden Tim Steinmüller sorgten im Verbund mit dem kompletten Team für einen 5:1 Lauf und eine Zwischenzeitliche 18:12-Führung. Der Gastgeber war mit seinem Latein am Ende. Fand einfach keinerlei Mittel mehr gegen das gut durchdachte Spiel unserer Jungstiere und lief so ständig einem deutlichen Rückstand der Stiere hinterher. Die hätten den Erfolg noch deutlicher gestalten können, aber auch in Halbzeit 2 wurden noch viele klare Möglichkeiten ausgelassen, der Sieg aber war nie in Gefahr zu souverän trumpfte unsere Mannschaft an diesem Tage auf!

„Ein wenig hatten wir auf einen Sieg gehofft das stimmt, aber das er letztendlich so deutlich ausfiel und auch eigentlich nie in Gefahr war ist schon ein wenig überraschend. Unsere Jungs haben sehr diszipliniert gespielt und die taktischen Vorgaben sehr gut umgesetzt. Jetzt sind wir in der Liga angekommen und haben uns verdient für eine couragierte Leistung belohnt!“ Stiere Coach Andreas Westram.

Zurück

Vielen Dank an unsere Sponsoren.

Vielen Dank an unsere Sponsoren.