Ungefährdeter Heimsieg

Mit Sternberg kam ein gänzlich unbekannter Gegner in das Jungstiere-Zentrum. Die Jungstiere-Mannschaft wollte aber ihre weiße Weste behalten und legte mit viel Spielwitz los. Die Sternberger Mannschaft kam so nicht zum Luft holen. Die Jungstiere führten schnell mit 7:1.

Die C3 konnte dieses Tempo weitergehen und erspielte sich durch Ballgewinne in der beweglichen Abwehr eine 17:7-Halbzeitführung. Wer nun dachte, der Torhunger der Jungstiere sei gestillt, dem bewiesen die Jungs das Gegenteil. Sie setzten den Gegner immer wieder unter Druck und konnten so einen ungefährdeten 35:17 Heimsieg feiern. (fs)

 

Zurück

Vielen Dank an unsere Sponsoren.

Vielen Dank an unsere Sponsoren.