Unter die Räder gekommen

Im Auswärtsspiel beim Güstrower HV kassierte die 2te eine herbe Niederlage. 

Vom Start weg zeigte der Gastgeber, wer als Sieger die Platte verlassen wird. Bis zum 10:1 nach 12 Minuten standen bereits acht Fehlwürfe und zwei vergebene 7-Meter im Protokoll. Die Abwehr schaffte es nicht, den gegnerischen Rückraum unter Kontrolle zu bekommen und bot somit keine Unterstützung für die Torhüter. Der Angriff war erneut geprägt von glücklosen Einzelaktionen. Nach der mit Abstand schlechtesten Halbzeit der Saison ging es mit 22:10 in die Kabine. 

In der zweiten Halbzeit nahm Güstrow ein wenig das Tempo aus der Partie und so konnte man den Abstand halten. Positiv war der erste Einsatz von Tilman Leu in der 2ten, der über weite Strecken in der Abwehr und im Angriff sein Potenzial unter Beweis stellen konnte. 

Am kommenden Samstag ist um 19 Uhr in der heimischen Kästnerhalle mit dem  Ribnitzer HV ein ähnlich starker Gegner zu Gast. Hier heißt es, sich wieder auf die eigene Stärke zu besinnen und den nächsten großen Gegner mit Unterstützung der heimischen Zuschauer zu ärgern. df

 

Roberto Wolff, Olaf Crölle – Jonas Finze 1, Tobias Wrede 3, Jan Jesse 4, Christian Bornath, Kay-Peter Larisch, Kai-Niklas Niehörster 6, Tilman Leu 1, Jonas Krutzky 2, Daniel Finkenstein 10, Marten Gleffe, Ray Warnst 1

Zurück

Vielen Dank an unsere Sponsoren.

Vielen Dank an unsere Sponsoren.