Weiter im Spitzenfeld der Oberliga

Nach fünf Wochen Punktspielpause machten sich die Jungstiere der B-Jugend am vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel auf den Weg nach Potsdam. Aus Erfahrung und mit dem Blick auf die Tabelle war klar: Potsdam ist eine Spitzenmannschaft. Dementsprechend starteten beide Mannschaften hochkonzentriert  in die Partie. Nachdem sich in der Anfangsphase des Spiels kein Team absetzen konnte, verfestigte sich in der Folgezeit der Eindruck, dass sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe begegnen. Sinnbildlich dafür war der Spielverlauf (1:1,2:2,3:3,4:4,5:5,6:6,7:7). So verwunderte es niemanden, dass mit 9:8 für Potsdam die Seiten gewechselt wurden.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit lagen die Jungstiere schnell mit 11:8 zurück, was den Jungs aber nicht sonderlich anzumerken war. Keiner der Spieler wirkte durch den Rückstand nervös oder kopflos, sondern eher noch ein bisschen konzentrierter. Und dies sollte sowohl auf dem Spielfeld als auch auf der Ergebnistafel zu sehen sein, sodass die Schweriner zehn Minuten vor Schluss mit 12:13 in Führung gingen. So ging es leider aber nicht weiter,  durch technische Fehler, Fehlpässe und das Auslassen von freien Chancen verhalfen die Stiere Potsdam innerhalb von vier Minuten zur 16:13-Führung. Die Jungstiere ließen sich dadurch aber nicht entmutigen und zeigten Nehmer-Qualitäten. Sie konnten in den letzten Minuten den Rückstand nicht nur verkürzen, sondern auch noch verdient zum Endstand von 16:16 ausgleichen.  (MG)

Zurück

Vielen Dank an unsere Sponsoren.

Vielen Dank an unsere Sponsoren.