Auch auswärts geht was!

Die Mecklenburger Stiere haben am Mittwochabend beim Ligakonkurrenten Handball Hannover-Burgwedel zwei wertvolle Punkte entführt. Die Nikolaus-Überraschung für die Fans ist somit gelungen. In einer temporeichen Partie boten die Schweriner den Gastgebern Paroli und konnten mehrfach einen Vorteil herausspielen. Mit dem Halbzeitstand von 13:15 war klar: Hier geht was. In der zweiten Spielhälfte bauten die Gäste ihren Vorsprung immer wieder aus und konnten mit einem 30:35-Erfolg ihre Auswärtsbilanz verbessern. Erfolgreichste Torschützen auf Seiten der Stiere waren mit jeweils sieben Treffern Mathias Mark Pedersen, Christian Zufelde und Magnus Aust. Youngster Tillman Leu trug sich erstmals in die Torschützenliste ein: mit drei Treffern. (ba)

Zurück

Vielen Dank an unsere Sponsoren.