Glanzlichter zum Saisonabschluss

Toller Handball, beste Stimmung – die Promotour 2017 war sehr erfolgreich. Foto: ba
Toller Handball, beste Stimmung – die Promotour 2017 war sehr erfolgreich. Foto: ba

Zuschauerrekord  bei Promotiontour der Handballstiere

Schwerin. Die Mecklenburger Stiere erholen sich derzeit von einer anstrengenden Saison. Diese ist vor wenigen Tagen jedoch mit sehr viel Spaß und Freude zu Ende gegangen – bei der dritten Auflage der meckpommGas-Promotiontour. Gemeinsam mit der Stadtwerke Schwerin GmbH besuchten die Drittliga-Handballprofis befreunde Vereine in Westmecklenburg und haben noch einmal richtig Gas für die Region gegeben. 347 zum Teil ausgesprochen sehenswerte Tore wurden bei den Tourstopps in Crivitz, Leezen, Wittenburg, Hagenow, Sternberg und Goldberg geworfen und von insgesamt 1705 Zuschauern bejubelt. Damit steht ein neuer Zuschauerrekord.

„Wir freuen uns sehr, dass Interesse und Begeisterung für den Handball in der Region weiter wachsen. Die Benefizspiele waren Teil sehr schöner Handballfeste zum Saisonausklang. Die Gastgeber für unsere Stationen haben mit viel Herzblut die Veranstaltungen vorbereitet“, wertschätzt Dr. Josef Wolf, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwerin GmbH. Das Unternehmen hat, wie in den Vorjahren auch, das zahlreiche Kommen der Handballfans zugunsten der Nachwuchsförderung in den befreundeten Vereinen belohnt. Insgesamt 3410 Euro fließen in die Vereinskassen. Darüber hinaus erhält jeweils eine Nachwuchsmannschaft bis zum Beginn der neuen Saison einen Trikotsatz. „In den Vereinen wird eine sehr engagierte und wichtige Jugendarbeit geleistet. Diese unterstützen wir gern als Unternehmen, dass ebenfalls in der Region zu Hause ist“, so Dr. Josef Wolf weiter. Besonders eindrucksvoll war der Zusammenhalt der Fangemeinde: In Sternberg erhielten die Handballer beispielsweise Unterstützung von der Percussiongruppe Sambucus. In Goldberg waren zahlreiche Bewohner der Diakonieeinrichtung Kloster Dobbertin der Einladung zur meckpommGas-Promotiontour gefolgt. In Crivitz zeigten die Crazy Crabs vom Schweriner Tanzstudio Schlebusch eine Kostprobe ihres Könnens.

Für viele junge Handballer hat die diesjährige meckpommGas-Promotiontour auch sehr praktische Erfahrungen mit sich gebracht. Sie konnten sich vom Spielfeldrand und den Tribünen nicht nur Tricks und Technik von den Profis abgucken, sondern sich im Rahmen von Extra-Trainingseinheiten selbst ausprobieren. Dazu war Robert Runge vom Ballsportcentrum Schwerin zusammen mit jeweils zwei Spielern der Mecklenburger Stiere in den Sporthallen der Region aktiv. Im Vorfeld der Partien gegen die Handballstiere nutzten etliche Jugendmannschaften die Gelegenheit zu Freundschaftsspielen.

„Uns allen hat die Tour sehr viel Spaß gemacht. Wir danken unserem Unterstützer, der Stadtwerke Schwerin GmbH, und freuen uns darauf, viele Handballfans zum Beginn der neuen Saison dann wieder in der Schweriner Kongresshalle begrüßen zu können“, sagt Stiere-Coach Danny Anclais.

Die Ergebnisse der Benefizspiele im Überblick:

Crivitzer SV                                        vs Mecklenburger Stiere                                 15:42

TSG Wittenburg                                  vs Mecklenburger Stiere                                 20:34

Sternberger HV                                   vs Mecklenburger Stiere                                 15:28

SG Banzkow/Leezen                            vs Mecklenburger Stiere                                 18:39

Hagenower SV                                     vs Mecklenburger Stiere                                 20:42

TSG Goldberg                                      vs Mecklenburger Stiere                                 21:53

Zurück

Vielen Dank an unsere Sponsoren.