Handballstiere sind auf Heimsieg aus

Wollen den nächsten Heimsieg: die Mecklenburger Stiere

Schweriner Drittligist empfängt am Sonntag Juniorteam der SG Flensburg/Handewitt

Schwerin. Die Mecklenburger Stiere sind zum Punkten verpflichtet. „Natürlich wollen wir einen Heimsieg einfahren und mit dem doppelten Punktgewinn eine Korrektur in der Tabelle vornehmen“, sagt Coach Danny Anclais. Seine Mannschaft hat derzeit Platz neun inne, die Kontrahenten liegen auf dem elften Rang. „Wir haben uns auf eine harte Partie eingestellt. Die Männer von Trainer Till Wiechers sind gut ausgebildet und ziemlich schnell auf den Beinen. Ich habe größten Respekt vor der Arbeit, die da in Flensburg gemacht wird. Sie verspricht eine hohe Spielintensität. Es liegt an uns, die Abwehr dicht zu halten und über schnelle Tore die Begegnung zu bestimmen.“

Den Spielern, die schon in der vergangenen Saison für die Stiere gegen die Flensburger Junioren gekämpft hatten, wird dies ein besonderes Anliegen sein: Mit nur einem Tor mussten sich die Schweriner im Oktober 2015 im eigenen Wohnzimmer geschlagen geben. Das soll am Sonntag besser gelingen. Das Spiel wird um 16 Uhr in der Sport- und Kongresshalle angepfiffen.

Bereits um 13.30 Uhr kommen an gleicher Stelle die Fans der Jungstiere auf ihre Kosten. Dann bestreiten die Jungen der Jahrgänge 2002/2003 (mJB2/C1) unter Vereinssportlehrer Andreas Westram einen freundschaftlichen Vergleich gegen ein gleichaltriges Team von Handball HSV. Die Nachwuchssportler lassen hoffen. In der C-Jugend dominieren sie verlustpunktfrei die Oberliga MV, in der B-Jugend setzen sie als aktuell Zweitplatzierte ein Achtungszeichen. ba 

Zurück

Vielen Dank an unsere Sponsoren.