Stiere wollen sich für tolle Saison bedanken

Die Mecklenburger Stiere wollen mit einem großen Fight gegen den HSV Hamburg ihren Fans danke sagen.  Foto: maxpress
Die Mecklenburger Stiere wollen mit einem großen Fight gegen den HSV Hamburg ihren Fans danke sagen. Foto: maxpress

 

Schwerin. „Wir wollen mit unseren tollen Fans und allen Handballfreunden am Sonntag beim letzten Heimspiel ein wahres Fest zelebrieren“, sagt Danny Anclais, Coach der Mecklenburger Stiere. „Ich wünsche mir, dass unser ,achter Mann’ auf den Rängen die gute Saison der Handballstiere wertschätzt und wir mit Zuschauerrekord und toller Stimmung unser Wohnzimmer zu einer Kulisse machen, die für die spannende Partie gegen unsere Gäste vom Handballsportverein Hamburg den richtigen Rahmen bietet.“ Team Stiere hat für die Begegnung gegen den Tabellendritter angerichtet: Ein großes Rahmenprogramm bietet bereits lange vor dem Anpfiff Gelegenheit für kleine und große Handballfans, das entsprechende Warm-up zu absolvieren: Hüpfburg, Torwandwerfen, Carrera-Rennstrecke, Tombola, die Ehrung der erfolgreichen Jungstiere sowie die Verabschiedung jener Stiere, die den Verein nach der Saison verlassen werden, gehören ebenso dazu wie eine stierstarke Überraschung auf der Platte, bevor die Partie angepfiffen wird. Wer sich noch keine Eintrittskarte gesichert hat, kann dies online auf mecklenburger-stiere.de tun oder am Sonntag bis 15 Uhr ein Best-Ticket zum Vorverkaufspreis vor Ort erwerben.

„Wir möchten uns bei unseren Fans aber auch bedanken. Sie haben mit einem sensationellen Zuschauerschnitt über die ganze Saison mein Team unterstützt. Deshalb lassen wir uns beim letzten Heimspiel den Schneid auch nicht abkaufen. Wir spielen mit voller Kapelle auf“, kündigt Danny Anclais an. Wohl wissend, dass es gegen die seiner Meinung nach beste Mannschaft der Liga geht. „Die Männer von der Elbe machen das einfach super. Die Qualität der Spieler ist bestechend. Und das zeigen sie auch, insbesondere nach dem Trainerwechsel. Torsten Jansen verfügt auf allen Positionen über sehr gute Akteure, die er punktuell mit Erst- und Zweitliga-erfahrenen Spielern ergänzt hat.“ Die Handballstiere hatten das Hinspiel in Hamburg nur ganz knapp abgeben müssen (29:28). Sie wollen das Potenzial, dass in der Mannschaft steckt, noch einmal in ganzer Größe zeigen. Anpfiff in der Sport- und Kongresshalle ist am Sonntag um 16 Uhr.  ba

Zurück

Vielen Dank an unsere Sponsoren.