Vorfreude auf einen wirklich tollen Gegner

Unterstützt „MMP" und die Stiere im Derby gegen Empor!  Foto: maxpress

Eine Neuauflage des Klassikers steht an: Am  Mittwoch empfangen die Handballstiere mit den Emporianern den aktuellen Tabellenführer der 3. Liga Nord. „Für mich ist die Entwicklung der Rostocker keine Überraschung. Ich habe sie schon vor Saisonbeginn als Favoriten eingestuft“, sagt Stiere-Coach Mannhard „Mücke“ Bech. Das macht das Derby umso spannender und attraktiver. „Wir freuen uns auf einen wirklich tollen Gegner. In unserem Wohnzimmer wollen wir allerdings immer gewinnen. Egal, wer kommt. Deshalb werden wir alles, aber auch alles in die Waagschale werfen“, versichert „Mücke“. Und jetzt dabei auf die Heimstärke seiner Mannschaft. 

Nach einer knapp zweieinhalbwöchigen Pause im Ligabetrieb stehen dem Coach bis auf den erkrankten Jan Kominek und den verletzten Jan Grolla alle Spieler zur Verfügung. Auch Armi Pärt und Nikos Passias sind nach Einsätzen für die jeweiligen Nationalteams wieder in Schwerin. Vor grandioser Kulisse – die Stiere wollen einen neuen Zuschauerrekord erzielen und deutlich mehr als 3000 Handballbegeisterte in die Sport- und Kongresshalle locken – geht es für beide Teams um wichtige Punkte bei der Verwirklichung ihrer Ziele. Gäste-Coach Till Wiechers hat derzeit allen Grund zur Freude. Sein junges und dynamisches Team (Durchschnittsalter unter 23 Jahre) ist den eigentlichen Zielen, innerhalb von drei Jahren „geordnet“ in die 2. Bundesliga zurückzukehren, bereits weit voraus. Nach zehn Spielen verzeichnen die Hanseaten eine einzige Niederlage und ein Remis. Sie sind in einer beachtlichen Erfolgsspur unterwegs. Und das hat Gründe, weiß „Mücke“ Bech. „Die Rostocker machen wirklich wenig Fehler. Das zeichnet sie aus.“ Ungeachtet dessen liebäugeln die Stiere mit einem doppelten Punktgewinn.

„Deshalb stellen wir unserem Team einen mega-starken achten Mann an die Seite. Ein umfassendes Rahmenprogramm für große und kleine Fans trägt mit dazu bei, dass das 82. Mecklenburg-Derby der Hammer wird“, kündigt Stiere-Geschäftsführer Axel Schulz an. Die Partie wird am Mittwoch um 16 Uhr angepfiffen. Die Tageskasse ist bereits ab 14 Uhr aufgrund des enormen Besucheransturms geöffnet. Barbara Arndt

Zurück

Vielen Dank an unsere Sponsoren.